Benefizveranstaltung der Mainspitzfußballer für die Ukrainehilfe

Wann

12. Juni 2022 
10:00 — 20:00

Wo

Sport- und Jugend­park Ginsheim
Haupt­straße 46, Gin­sheim-Gus­tavs­burg, Hes­sen, 65462 

Veranstaltungstyp

Sport­fre­unde Bischof­sheim, Gen­cler­birli­gi Bischof­sheim, SV 07 Bischof­sheim, Ger­ma­nia Gus­tavs­burg und der VfB Gin­sheim haben sich
für eine weit­ere Ukraine-Hil­f­sak­tion in der Main­spitze zusammengefunden.
Der Fördervere­in des VfB hat­te zu einem ersten Tre­f­fen ein­ge­laden und alle Vere­ine haben spon­tan zuge­sagt, sich bei dem Bene­fiz-Event aktiv einzubringen.
Die Bene­fiz-Ver­anstal­tung der Main­spitz-Fußbal­lvere­ine find­et am Son­ntag, den 12. Juni 2022 auf dem Sport- und Jugend­park in Gin­sheim statt. Es wird Fußball­spiele von zwei Auswahlmannschaften der Main­spitz-Vere­ine und der Bam­bi­nis sowie ein attrak­tives Rah­men­pro­gramm u. a. mit Fußball-Dart, Hüpf­burg und tollen Enter­tain­ment-Ein­la­gen geben:
10:30 „CMS Castel­lum Music & Showband“
11:30 „Top Kinder-Fußball“ als FUNi­no-Turnier der Bambinis
13:00 Ein­lage­spiel mit „Fußball­größen der Mainspitz-Vereine“
15:00 Mit „Fun­house“ eine Reise durch die Epochen der Pop- und Rockmusik
16:00 „Ciro Visone“, Hes­sens bekan­ntester Pizzabäcker
16:30 Die „Altrhein­garde Ginsheim“
17:00 Unter­hal­tungsmusik für schw­er erziehbare Erwach­sene von und mit „3 Highknees”
In den Pausen wird die „Batería Caipir­in­ha“ mit südamerikanis­chen Sam­ba-Klän­gen verzaubern.
Die Mod­er­a­toren sind die lokalen Größen Sven Hierony­mus, der auch die Schirmherrschaft über­nom­men hat, Mainz 05-Stadionsprecher
Andreas Bock­ius und Han­no Janz, Grün­der der Spaß­mach­er Company.
Es wer­den einige Fußball-Promis von Mainz 05 und der Frank­furter Ein­tra­cht erwartet, die sicher­lich in ganz beson­der­er Art und Weise
begrüßt werden.
Geld­spenden sowie Verkauf­ser­löse fließen in den Spenden­topf und wer­den der regionalen Hil­f­sor­gan­i­sa­tion „Nicht reden. Machen! e.V.“ in Boden­heim zuge­führt, die die Gelder für die Hil­fs­bedürfti­gen aus dem Kriegs­ge­bi­et ziel­gerichtet ver­wen­den wird.
Der Ein­tritt ist kostenfrei!